• SPÖ Frankenburg
  • SPÖ Frankenburg
  • SPÖ Frankenburg
  • pause

Unsere Sieger beim SPÖ Ferienspaß

Trotz dem nicht immer berauschendem Sommerwetter,...


Staatsmeistertitel für Andreas Kaiser und August Seiringer

Bei der österreichischen Meisterschaft der Klasse, ....


Altbürgermeister Franz Sieberer ist Ehrenbürger von Frankenburg

Am 06.06.2014 wurde unserem BGM a. D. Franz Sieberer, .....


Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich

Am 12.5.2014 wurde unserem BGM a. D. Franz Sieberer, .....


Blackout "Ein Stromausfall der Alles verändert"

Das Netzwerk für Sicherheit und Zivilschutz „Sicheres Oberösterreich“lädt zum GESPRÄCHSABEND am 06. Mai, Blackout - ein Stromausfall der alles verändert?„Ein Blackout kann schneller...

News aus der Landesorganisation

Es braucht Transparenz auch bei den Transferzahlungen

Manfred Kalchmair, Bürgermeister von Sierning und Vorsitzender des oö. GemeindevertreterInnenverbandes (GVV), sieht es positiv, dass für Landeshauptmann Pühringer transparente Landesfinanzen ein Gebot der Stunde sind. Pühringer hatte damit auf den Wunsch des Bundes reagiert, dass auch Oberösterreich eine doppelte Buchführung einführen soll, damit in Zukunft auch sichtbar wird, welche Vermögenswerte den Schulden gegenüberstehen und ob ihr Wert gestiegen oder gesunken ist. „Wichtig wäre es jetzt...

Zahl der Arbeitslosen in OÖ erneut gestiegen

Landeshauptmann-Stv. Entholzer: „Höchste Zeit, ein Konjunkturpaket zu schnüren“

„Frühstück mit Reinhold Entholzer und…“ heute in Linz gestartet

Kern: „Weniger, wie Leistungen erbracht werden, sondern ob und von wem sie bestellt werden, um gleiche Lebenschancen für alle zu ermöglichen, das definiert unsere Gesellschaft!“ Entholzer: „Wir wollen eine gerechte Gesellschaft, in der Reiche nicht hinterm Stacheldraht leben müssen und Arme überhaupt nicht mehr leben können!“

Was ist los in Frankenburg

Mitmachen

Politik lebt von der Beteiligung möglichst vieler Menschen. Das gilt für den demokratischen Prozess im Allgemeinen, aber auch für die SPÖ im Speziellen. Auf die Menschen zugehen, ihre Bedürfnisse ernst nehmen und sie in Entscheidungen einbinden, nur so können wir ...mehr